Montag, 13. Februar 2017

Tiramisu-Krapfen (Berliner, Kreppel, Pfannkuchen...)


Helau, Alaaf und 'Wolle mer se reinlasse?!'. Die Faschingszeit ist im volle Gange und die Bäckereien übertreffen sich gerade mit den phantasievollsten Krapfenfüllunungen/Kreppelfüllungen. Ich kann mich gar nicht genug daran satt sehen und essen bei dieser riesigen Auswahl.
Glück für Euch und für mich, denn ich werde mich dieses Jahr an verschiedene Füllungen ran wagen und testen.


Den Anfang macht dieser kleine italienische Freund: mit starkem Espresso, cremiger Mascarpone, einem ordentlichen Schuß und viel Temperament steht er seinem großen Bruder, dem Tiramisu, in nichts nach.
Bei uns war es Liebe auf den ersten Bissen.....


Tiramisu-Krapfen
Zutaten:
600g Mehl
1 Würfel Hefe
1/2 Päckchen Backpulver
100g Zucker
1 Prise Salz
100g weiche Butter
3 Eigelb
300 ml Milch
Zubereitung: 
Mehl, Zucker, Backpulver,Salz und Eigelb in eine Schüssel geben. Milch mit der Butter zusammen erwärmen und anschließend die Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung geben und alles ordentlich durch kneten bis eine Teigkugel entstanden ist. An einem warmen Ort abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Den Teig danach einmal durchkneten und dann ca. 25 Stücke abschneiden und runde Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und abgedeckt ca. 45 min gehen lassen.
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Berliner anschließend bei 180° Umluft ca.10-15 Minuten goldbraun backen.

Blech herausnehmen und mit ein wenig flüssiger Butter rund herum bestreichen.

Tipp: ich backe immer 25 Stück fertig, nehme anschließend nur 5-6 Berliner zum Befüllen und friere den Rest ein. 
Bei Bedarf nehme ich mir einige aus dem Gefrierschrank, lasse sie auftauen, gebe sie für 5 Minuten kurz bei 50°C in den Ofen und befülle sie anschließend mit einer Füllung wie z.B. Marmelade, Eierlikörsahne, Pudding, ect..



Tiramisucreme
Für ca. 8 Krapfen
250 g Mascarpone
60 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Espresso
3 El Eierlikör
1 El Amaretto
200 g Schlagsahne
Backkakao

Die Mascarpone zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Eierlikör, Amaretto und Espresso glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben. 
Die Berliner aufschneiden und ordentlich mit der Creme befüllen. Den Krapfendeckel darauf setzen und mit Kakao bestäuben.


Schon gespannt, welche Variante es bei mir das nächste Mal gibt?!
Ich verrate noch nicht viel, aber es wird etwas typisch deutsches sein.
Hat jemand eine Idee?


Helau, Alaaf und Salut... Eure mellimille

1 Kommentar:

  1. da hast du aber was Feines gezaubert ! wow, Tiramisu-Krapfen, das klingt phantastisch und sieht auch so aus :-)!

    liebste Grüße
    sophia

    AntwortenLöschen